Wassersportgemeinschaft Heiligensee e.V.

Kanusport und mehr – für die ganze Familie

Die Wassersportgemeinschaft Heiligensee ist ein Kanusportverein in Berlin-Reinickendorf, der Kanuwandersport betreibt. Dies umfasst Paddelfahrten auf Havel, Spree, Kanälen und Seen in Berlin wie auch Tagesfahrten oder Reisen zu Kleinflüssen, Seen, Strömen und Küstengewässern im In- und Ausland.

Eine Besonderheit der WSG ist die Orientierung auf den Familiensport. Viele WSG-Fahrten unternehmen wir in Gruppen, deren Altersspektrum von unter 6 bis weit über 60 Jahre reicht.

Unser Bootshaus in Heiligensee ist regelmäßiger Treffpunkt, mindestens am Wochenende. Hier planen und starten wir viele unserer Kanutouren, verleben unsere Jugendlichen ihr Kanuzeltlager, verbringen Familien die Sommerferien, genießen Senioren ihren Ruhestand. Hier leben wir am Wasser auf engem Raum, individuelle und gemeinschaftliche Interessen müssen sich arrangieren. Durch unsere gemein­samen Fahrten und die Wochenenden auf unserem Vereinsgelände hat sich in der WSG ein besonderer Teamgeist entwickelt.

Unsere Kanuwanderfahrten bieten vielfältige Erlebnisse. Kleinflüsse führen uns durch Wald- und Wiesenstrecken, die sonst kein Weg berührt. Ströme oder Kanäle zeigen uns Berlin und andere Städte aus dem Blickwinkel eines Wasservogels. Wenn wir mit schäumenden Gebirgsflüssen zwischen den Felsen des Flussbettes hinabschnellen, müssen wir Paddler unsere Energie mit der Kraft des Wassers bündeln, um das Boot durch die quirlenden Schwälle hindurchzuführen. Die Wasseroberfläche eines Sees erleben wir einmal als glatten Spiegel in der strahlenden Sonne, ein anderes mal schlagen uns an gleicher Stelle die vom Wind gepeitschten Wellen über den Bug bis ins Gesicht. Küstenfahrten zeigen sich uns ebenfalls stark wetterabhängig. Frischt hier der Wind auf, ist eine gute Kondition und die richtige Ausrüstung die Voraussetzung dafür, um in hohen Wellen das Fahrtenziel sicher zu erreichen.

Sportlicher Einsatz ist für unsere Kanufahrten immer erforderlich, schließlich sorgt die Muskelkraft des Paddlers für den Antrieb des Bootes. Es gibt jedoch eine große Bandbreite. So fahren wir manchmal in gemütlicher Runde zu einem sonntäglichen Frühstück oder jagen spielerisch den „Fuchs“, einen Kanuten, der sich in den verzweigten Kanälen von Tiefwerder vor den „Jägern“ versteckt. Auch Fahrten auf Kleinflüssen sind ein Naturerlebnis und gemeinschaftlich organisierte Freizeit.

Die sportliche Anforderung kann jedoch beliebig gesteigert werden. So steigen wir auch ins Boot, um ein 10, 15 oder 20 km entferntes Ziel wieder um einige Minuten schneller zu erreichen als beim letzten Mal. Die so gewonnene Kondition hat uns schon bei manchem Wetterumschwung geholfen, gegen die Naturgewalten anzukämpfen. Prüfungen unserer Leistungsfähigkeit bieten uns die Wertungsfahrt, in der je Boots- und Altersklasse vorgegebene Zeiten zu erreichen sind, sowie eine Vielzahl von im Kanuwandersport angebotenen Marathonfahrten. Auf den Strecken über 28 km oder 42 km in Berlin-Grünau, 48 km oder 77 km „Rund um Spandau“ bis zu den 135 km auf der Weser von Hannoversch-Münden bis Hameln erreichten WSG-Boote das Ziel als erste oder auf vorderen Plätzen. Selbst beim Mammut-Marathon Meißen-Magdeburg über 243 km waren Mitglieder der WSG dabei.

Den verschiedenen Wasserumgebungen angepasst, verwenden wir unterschiedliche Boote. Neben den typischen Kanuwander- oder Touringbooten nutzen wir Wildwasser- und Kanuslalomboote sowie Mannschaftskanadier und Seekajaks. Kinder, Jugendliche und ehemalige Leistungssportler steigen auch gern in die schlanken Rennkajaks.

Ansporn für eine regelmäßige sportliche Betätigung ist das Wanderfahrerabzeichen des Deutschen Kanu Verbandes und die „Kilometer & Punkte–Plakette“ des Landes­kanu­­verbandes Berlin. WSGer aller Altersklassen erreichen die für Schüler, Jugend­liche, Frauen und Männer festgelegten Anforderungen in jedem Jahr erneut.

Unser kanusportliches Programm ist abwechslungsreich und vielseitig. Neben regel­mäßig stattfindenden Veranstaltungen, wie An- und Abpaddeln, wird es in jedem Jahr um spezielle Ziele ergänzt. Zu den eigenen Vereinsfahrten zählen die WSG-Pfingstfahrt, die Herbstfahrt und vieles mehr. Darüber hinaus sehen die diversen Fahrten anderer Kanuvereine und der Landeskanu­verbände, insbesondere in Berlin und Brandenburg, regelmäßig eine große Anzahl von Booten in den WSG Farben grün/gelb/weiß. Von der Fuchsjagd im März bis zum Nikolauspaddeln im Dezember sind wir auf dem Wasser.

Neben dem Kanusport umfasst das Angebot der WSG verschiedene Ausgleichs­sportarten. Jeden Montag treffen wir uns in der Sporthalle Reginhardstraße. Mit Gymnastik, Lauftraining und Geräteübungen ergänzen wir unser Fitness-Programm, spielen Volleyball und Basketball.

In den Sommermonaten trainieren wir montags auf dem Sportplatz Reginhardstraße und samstags auf dem Sportplatz Hatzfeldallee für das Sportabzeichen des Deutschen Sportverbandes. Viele WSGer erfüllen diesen sportlichen Test in jedem Jahr erneut. Im Vereinswettbewerb des LSB platzieren wir uns regelmäßig gut, einmal sogar auf Platz 1.

An den Wettkämpfen des Landeskanuverbandes im Schwimmen, im Waldlauf und der Hallenleichtathletik nehmen wir teil, häufig mit gutem Erfolg. Auf Turnieren im Volleyball, Hallenhandball und Hallenfußball waren WSG Mannschaften vertreten.

Auf dem Vereinsgelände spielen wir Tischtennis. Jedes Jahr wird die WSG-Meisterschaft für Damen und Herren ausgetragen. Jugendliche halten im Feld der Erwachsenen wacker mit.

Neben dem Sport pflegen wir in der WSG ein kulturelles und gesellschaftliches Vereinsleben. So haben wir zum Beispiel eine Kanutour auf der Elbe mit einem Besuch der Oper in Dresden kombiniert, eine Fahrt auf der Saale wurde mit einem Besuch des Weinfestes in Freyburg verbunden.

Zum Veranstaltungskalender gehörte auch schon eine WSG-Winterfahrt, auf der Abfahrtsski, Skilanglauf, Rodeln, winterliche Spaziergänge und Pferdeschlittenfahrten auf dem Programm stehen.

Kernpunkt dieser Aktivitäten ist das WSG-Grundstück mit Bootshaus und Wohnwagen in Heiligensee. Hier organisieren wir Sommerfest und Sylvester, Weihnachtsfeier und Ostertreffen, Eisfest und Sonnenwendfeuer. Erholung bei sportlicher Betätigung in freier Natur und Kommunikation in zwangloser Atmosphäre stehen im Vordergrund. Mit Ausnahme von Olympiade und ähnlichen Sporthöhepunkten können wir hier auf den Fernseher verzichten.

Hervorzuheben ist, dass sämtliche Arbeiten in der WSG, von der Vorstandsarbeit, der Organisation der Veranstaltungen bis zur Pflege des Bootshauses, der Vereinsboote und des Grundstücks ehrenamtlich durch WSG-Mitglieder ausgeführt werden. Nicht immer steht für jede Aufgabe der ausgebildete Spezialist bereit, aber Einsatzfreude und Tatkraft haben bisher über jede Schwierigkeit hinweggeholfen.

Bei Veranstaltungen im Kanusport, im Ausgleichssport oder anderen Ereignissen im Verein oder Landeskanuverband ist regelmäßig eine namhafte Anzahl WSGer in ihren grün-weißen Farben anzutreffen. Seit 1991 wurde uns 10mal das „Blaue Band“ verliehen, der Vereinspreis für die beste wandersportlichen Vereinsleistung in Berlin, 2000 und 2001 belegte die WSG den 2. Platz im Jugendförderpreis des Senats von Berlin.

Unser Vereinsgelände ist Kanustation des Deutschen Kanu Verbandes, Wasser­wan­de­rer können hier übernachten. Unser Sportangebot ist im Freizeitsportkalender des LSB veröffentlicht und wird regelmäßig von vielen Freizeitsportlern wahrgenommen.

Die WSG – auch nach über 50 Jahren ein aktiver Sportverein.  

 

Kanu

zurück zur Startseite

Termine

Termine